Kin­der- und Jugendcoaching

Indi­vi­du­el­le Lösun­gen für ein­zig­ar­ti­ge Kinder.

Im Coa­ching beglei­te ich jun­ge Men­schen indi­vi­du­ell beim Bewäl­ti­gen kon­kre­ter Pro­ble­me, beim Erken­nen und Ver­än­dern ein­schrän­ken­der Ver­hal­tens­mus­ter, beim Ent­de­cken und Ent­fal­ten ihrer Poten­zia­le. Ich gebe Kin­dern und Jugend­li­chen auf wert­schät­zen­de und ein­fühl­sa­me Art und Wei­se die Chan­ce, in einem geschütz­ten Rah­men über ihre Ängs­te und Pro­ble­me zu reden und ihre Wün­sche und Vor­stel­lun­gen zu äußern.

Dabei bedie­ne ich mich moderns­ter wis­sen­schaft­lich fun­dier­ter Metho­den und in der Pra­xis erprob­ter und wir­kungs­vol­le Tech­ni­ken aus den Berei­chen der The­ra­pien, des Manage­ments, des Men­tal­trai­nings, sowie des Gedächt­nis-, Kon­zen­tra­ti­ons- und Lern­trai­nings und des Alpha­lear­nings, die in der Tie­fen­struk­tur des Gehirns wir­ken und somit schnel­le und dau­er­haf­te Lösun­gen erzie­len. Natür­lich alles maß­ge­schnei­dert auf die Bedürf­nis­se, The­men und den jewei­li­gen Ent­wick­lungs­stand des Kin­des bzw. Jugendlichen.
Die Kin­der und Jugend­li­chen kön­nen anschlie­ßend leich­ter, blo­cka­de­frei­er und glück­li­cher durch ihr Leben gehen, denn wäh­rend des Coa­chings stei­gern sie ihr Selbst­wert­ge­fühl und ihre Selbst­si­cher­heit und ent­wi­ckeln Mut und Eigenverantwortung.

  • Stär­ken und Mög­lich­kei­ten erkennen

  • bestehen­de Blo­cka­den und Ängs­te aufzulösen

  • Poten­zi­al ent­fal­ten und zu nutzen

  • kon­kre­te Pro­blem­si­tua­tio­nen eigen­stän­dig und dau­er­haft lösen

  • ech­te Moti­va­ti­on finden

  • Zie­le set­zen und erreichen

  • Lern­er­fol­ge intel­li­gen­ter und schnel­ler erzielen

  • erfolg­reich und glück­lich den eige­nen Weg wählen

Ein­zel­coa­ching

Ein Coa­ching beinhal­tet weit mehr als Reden über Pro­ble­me. Es ist das Anwen­den hoch­ef­fi­zi­en­ter Metho­den für schnel­le, mess­ba­re und dau­er­haf­te Unter­stüt­zung für Kin­der und Eltern – kind­ge­recht und professionell.

Ein Ein­zel­coa­ching ist sinn­voll, wenn die Kin­der und Jugendlichen

  • häu­fig unzu­frie­den, unglück­lich und bedrückt wir­ken oder leicht reiz­bar ist
  • sich oft selbst im Weg ste­hen und es sich unnö­tig schwer machen
  • in der Schu­le schlech­te Leis­tun­gen brin­gen, obwohl sie eigent­lich viel mehr könnten
  • Schwie­rig­kei­ten beim Ler­nen haben und nicht ger­ne zur Schu­le gehen
  • häu­fig einen Black­out bei Klas­sen­ar­bei­ten oder Prü­fun­gen haben
  • unter Haus­auf­ga­ben­stress lei­den und es Unru­he in der gan­zen Fami­lie gibt
  • sich schwer kon­zen­trie­ren kön­nen, inner­lich unru­hig oder unaus­ge­gli­chen sind
  • sich über- oder unter­for­dert füh­len und des­halb oft unter Span­nung und Stress stehen
  • sich selbst zu sehr unter Leis­tungs­druck setzen
  • Angst vor dem Schul­weg oder der Klas­sen­fahrt haben
  • antriebs­los sind und ihnen der Sinn und die Moti­va­ti­on fehlen
  • an sich und ihren Fähig­kei­ten zwei­feln und sich des­halb häu­fig nicht trauen
  • nicht wirk­lich selbst­be­wusst sind und des­halb Pro­ble­me haben
  • unter Mob­bing leiden
Im Coa­ching ler­nen die Kin­der, wie sie zukünf­tig die­ses „Werk­zeug“ sinn­voll und ziel­füh­rend ein­set­zen kön­nen, um glück­li­cher zu sein und erfolg­rei­cher durch den All­tag zu gehen.

Das Kind und der Jugend­li­che bekommt Unter­stüt­zung und das pas­sen­de „Werk­zeug“ um:

  • Selbst­be­wusst zu sein und sich nicht län­ger selbst im Weg zu stehen
  • Ängs­te und Blo­cka­den jeg­li­cher Art zu lösen
  • Die eige­nen Poten­zia­le zu ent­de­cken, zu ent­fal­ten und zu nutzen
  • Sei­ne Stär­ken zu stärken
  • Ener­gie und Kraft zu gewinnen
  • Her­aus­for­de­run­gen, Druck und Pro­ble­me zu meis­tern und gelas­se­ner zu werden
  • Ech­te Moti­va­ti­on von innen zu spü­ren und antriebs­voll durch den Tag zu gehen
  • Mög­lich­kei­ten zu erkennen
  • sich selbst und sei­nen Fähig­kei­ten zu vertrauen
  • Sich Zie­le zu setzen
  • Lösungs­ori­en­tiert zu denken
  • Ler­nen zu ler­nen und das Gelern­te schnell, sicher und dau­er­haft abzurufen
  • Lern­er­fol­ge intel­li­gen­ter, schnel­ler und mit mehr Spaß zu erzielen
  • Mehr Frei­zeit durch effek­ti­ve­res und schnel­le­res Ler­nen zu haben
  • Lebens­freu­de zu spüren
  • Ein­fach leich­ter durchs Leben zu gehen und
  • zufrie­de­ner, gelas­se­ner und mit viel Lebens­freu­de ein­fach glück­lich in die Zukunft zu gehen.

Poten­zi­al­trai­ning

Jun­ge Men­schen müs­sen heu­te in der Schu­le, in der Aus­bil­dung oder im Stu­di­um viel leis­ten. Nicht sel­ten lei­den die Kin­der und Jugend­li­chen unter dem Leis­tungs­druck, dem schu­li­schen Stress oder sogar Ver­sa­gens­ängs­ten. Die Freu­de am Ler­nen wird beeinträchtigt.

Her­aus­for­de­run­gen gelas­sen meis­tern und die Zukunft erfolg­reich gestalten.

Im Poten­zi­al­trai­ning ler­nen die Kin­der und Jugend­li­chen gelas­se­ner durch Stress­si­tua­tio­nen zu gehen und ihre von Natur aus ange­leg­te Wiss­be­gier­de und Lern­be­reit­schaft wie­der zu ent­de­cken. Das Trai­ning bie­tet regel­mä­ßi­ge Blo­cka­den­lö­sung, Abbau von Ängs­ten, spie­le­ri­sches Gehirn­trai­ning, Lern­trai­ning, das Spaß macht und nach­hal­tig ist und vie­les mehr in der Grup­pe. Die Kin­der und Jugend­li­chen kön­nen schnel­ler und bes­ser Ler­nen und die Leis­tun­gen wer­den mit Leich­tig­keit gestei­gert. Schu­le macht wie­der Spaß.

Man­che Kin­der oder auch Jugend­li­che trau­en sich zu wenig zu. Obwohl sie auf­merk­sam dem Unter­richt fol­gen, die Ant­wor­ten ken­nen, trau­en sie sich nicht, sich zu mel­den. Das wirkt sich häu­fig auf die Beur­tei­lung und die Schul­no­te aus.

Eige­ne Wege sicher und mutig gehen.

Als Poten­zi­al­trai­ne­rin hel­fe ich den Kin­dern, ihr Selbst­ver­trau­en und das Selbst­be­wusst­sein zu stär­ken, die eige­nen Fähig­kei­ten zu ent­de­cken und aus­zu­bau­en, Moti­va­ti­on und inne­ren Antrieb zu fin­den. Die Kin­der und Jugend­li­chen gehen anschlie­ßend gestärkt und mutig durch den Alltag.

Das Poten­zi­al­trai­ning ist ein effi­zi­en­tes Lern- und Gehirn­trai­ning, das regel­mä­ßig in klei­nen Grup­pen statt­fin­det. Die Inhal­te wer­den spie­le­risch ver­mit­telt und die Kin­der sind anschlie­ßend ent­spann­ter, aus­ge­gli­che­ner und kön­nen sich bes­ser kon­zen­trie­ren. Die Teil­neh­mer kön­nen lang­fris­tig vom Trai­ning pro­fi­tie­ren, denn sie ler­nen selbst Ein­fluss auf ihren Zustand und ihr Wohl­be­fin­den zu neh­men und Pro­ble­me eigen­stän­dig zu lösen. Sie füh­len sich gestärkt und kön­nen das Gelern­te auch auf ande­re Berei­che im Leben übertragen.

Lern­coa­ching und Prüfungsvorbereitung

Prü­fun­gen gelas­sen meistern

Die the­men­neu­tra­le Prü­fungs­vor­be­rei­tung ermög­licht dem Prüf­ling eine umfas­sen­de und opti­ma­le Vor­be­rei­tung auf die anste­hen­de Prü­fung, um am Ende mit einem best­mög­li­chen Ergeb­nis zu bestehen. Nach einer indi­vi­du­el­len Lern­typ­ana­ly­se ler­nen die Schü­ler, Stu­den­ten oder Aus­zu­bil­den­den, durch wel­che Lern­me­tho­de ihr Gehirn die Wis­sens­in­hal­te am leich­tes­ten und bes­ten abspeichert.

Beim Lern­coa­ching ver­mitt­le ich bewähr­te Lern­stra­te­gien und –tech­ni­ken, mit denen es mög­lich ist, schnel­ler und effi­zi­en­ter zu ler­nen. Ich wen­de wirk­sa­me und erprob­te Metho­den aus den Berei­chen des Men­tal- und Gedächt­nis­trai­nings, sowie dem pro­fes­sio­nel­len Coa­ching an. Dadurch kön­nen vor­han­de­ne Lern­blo­cka­den gelöst wer­den, Prü­fungs­ängs­te abge­baut und Lösungs­we­ge ent­wi­ckelt werden.

Die the­men­neu­tra­le Prü­fungs­vor­be­rei­tung hilft, die Kon­zen­tra­ti­on zu stei­gern und selbst­si­cher, ruhig und gelas­sen in die Prü­fungs­si­tua­ti­on zu gehen. Dar­über hin­aus wer­den Mög­lich­kei­ten erar­bei­tet, sich selbst zu moti­vie­ren und zu ech­tem inne­ren Antrieb zu gelangen.

The­men­neu­tral bedeu­tet, dass die die Inhal­te und Übun­gen für alle The­men­be­rei­che gel­ten. Das bedeu­tet für alle Schul­fä­cher, Abschluss­prü­fun­gen, Abitur, aber auch Fahr­prü­fun­gen, Refe­ra­te, Sport­wett­kämp­fe und Prü­fun­gen aller Art. Die Inhal­te kön­nen zukünf­tig uni­ver­sell auch in ande­ren Lebens­be­rei­chen eine wert­vol­le Hil­fe­stel­lung geben.

Was beinhal­tet die the­men­neu­tra­le Prüfungsvorbereitung?

Die the­men­neu­tra­le Prü­fungs­vor­be­rei­tung ermög­licht dem Prüf­ling eine umfas­sen­de und opti­ma­le Vor­be­rei­tung auf die anste­hen­de Prü­fung, um am Ende mit einem best­mög­li­chen Ergeb­nis zu bestehen.

Nach einer indi­vi­du­el­len Lern­typ­ana­ly­se ler­nen die Schü­ler, Stu­den­ten oder Aus­zu­bil­den­den, durch wel­che Lern­me­tho­de ihr Gehirn die Wis­sens­in­hal­te am leich­tes­ten und bes­ten abspeichert.

Beim Lern­coa­ching ver­mitt­le ich bewähr­te Lern­stra­te­gien und –tech­ni­ken, mit denen es mög­lich ist, schnel­ler und effi­zi­en­ter zu ler­nen. Ich wen­de wirk­sa­me und erprob­te Metho­den aus den Berei­chen des Men­tal- und Gedächt­nis­trai­nings, sowie dem pro­fes­sio­nel­len Coa­ching an. Dadurch kön­nen vor­han­de­ne Lern­blo­cka­den gelöst wer­den, Prü­fungs­ängs­te abge­baut und Lösungs­we­ge ent­wi­ckelt werden.

Die the­men­neu­tra­le Prü­fungs­vor­be­rei­tung hilft, die Kon­zen­tra­ti­on zu stei­gern und selbst­si­cher, ruhig und gelas­sen in die Prü­fungs­si­tua­ti­on zu gehen. Dar­über hin­aus wer­den Mög­lich­kei­ten erar­bei­tet, sich selbst zu moti­vie­ren und zu ech­tem inne­ren Antrieb zu gelangen.

The­men­neu­tral bedeu­tet, dass die die Inhal­te und Übun­gen für alle The­men­be­rei­che gel­ten. Das bedeu­tet für alle Schul­fä­cher, Abschluss­prü­fun­gen, Abitur, aber auch Fahr­prü­fun­gen, Refe­ra­te, Sport­wett­kämp­fe und Prü­fun­gen aller Art. Die Inhal­te kön­nen zukünf­tig uni­ver­sell auch in ande­ren Lebens­be­rei­chen eine wert­vol­le Hil­fe­stel­lung geben.

Die The­men­neu­tra­le Prü­fungs­vor­be­rei­tung ist inter­es­sant für:

  • Schü­ler
  • Fahr­schü­ler
  • Abitu­ri­en­ten
  • Aus­zu­bil­den­de
  • Stu­den­ten und Erwach­se­ne, die vor einer Prü­fung stehen.

Dau­er

Ins­ge­samt beinhal­tet das Trai­ning 12 Stun­den, die im wöchent­li­chen Rhyth­mus statt­fin­den. (Eine abwei­chen­de, indi­vi­du­el­le Ter­min­ver­ein­ba­rung ist nach Abspra­che möglich.)